Entsäuern / Entgiften / Entschlacken

Eine Entgiftungskur ist in vielen Situationen sinnvoll. Bei chronischen Krankheiten kann immer auch von einer Giftbelastung ausgegangen werden. Auch rätselhafte Symptome könnten darauf hinweisen, wie z. B. ständige Müdigkeit, Erschöpfung, häufige Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, eine erhöhte Infektanfälligkeit und sogar Übergewicht, das sich einfach nicht abbauen lässt. Eine Entgiftungskur hilft bei der Ausscheidung der krank machenden Gifte, beugt Krankheiten vor und leitet Heilprozesse ein.

Eine Entgiftungskur gehört zu jenen Maßnahmen, die jeder in regelmäßigen Abständen durchführen sollte – und zwar vorbeugend, um die ständige Flut der eintreffenden Umweltgifte regelmäßig zu entfernen und ihnen damit das Potential zu nehmen, irgendwann einmal krank zu machen.

Doch auch begleitend zur Therapie einer jeden Krankheit sollte man an eine Entgiftungskur denken. Denn nicht selten sind Gifte aus der Luft, dem Wasser, der Wohnumgebung oder der Nahrung – die sich im Laufe des Lebens im Körper ansammeln – an der Entstehung chronischer Krankheiten beteiligt.

Betroffen sind insbesondere Menschen, die eine Entgiftungsschwäche aufweisen. Bei vielen Menschen schafft es der Körper nicht mehr alle Gifte auszuleiten. Er ist überlastet und wird infolge der Giftbelastung viel schneller krank, als dies bei einem Menschen mit starken Entgiftungskapazitäten der Fall ist.

Eine Entgiftungsschwäche kann bei folgenden Personengruppen vorhanden sein:

  • Bei Menschen, die genetisch bedingt schwache Entgifter sind
  • Bei Menschen, die an KPU (Kryptopyrrolurie) leiden – einer Stoffwechselstörung, die mit einer Entgiftungsschwäche einhergeht
  • Bei Menschen, die berufsbedingt überdurchschnittlich hohen Giftmengen ausgesetzt sind
  • Bei Menschen, die über Jahre hinweg mit einer ungesunden Lebens- und Ernährungsweise ihre Entgiftungskapazitäten überlastet haben
  • Bei Menschen, die an chronichen Krankheiten leiden

Natürlich liegt die Ursache von chronischen Gesundheitsproblemen nicht immer in einer Giftbelastung verborgen. Doch kann eine Entgiftung in vielen Fällen zu einer deutlichen Linderung der Symptome führen.

Je nach Zustand der Ausleitungsorgane, der jeweiligen Giftbelastung und der individuellen Entgiftungsfähigkeit kann eine Entgiftung zwischen wenigen Wochen bis hin zu mehreren Jahren dauern.